Pure Emotion

Amberger Zeitung

Caroline Bungeroth redet mit den Augen.

Mitteldeutsche Zeitung

Caroline Bungeroth auf der Bühne am Flügel

Pure Emotion

Amberger Zeitung

Caroline Bungeroth redet mit den Augen

Mitteldeutsche Zeitung

Caroline Bungeroth

Klavierkabarett & Songcomedy

Caroline Bungeroth hat nur eins im Kopf: Musik, Kabarett, Chanson und Comedy. Sie beherrscht die Palette von todernst bis unverschämt. Mit Situationskomik, Witz und Charme ist sie sich nicht zu schade für Unverfrorenes und schafft trotzdem das hohe C. Caroline Bungeroth erzählt beherzt von ihrer Kindheit als Pfarrerstochter in der DDR, dem Drill in der elitären Musikhochschule und dem Lebensgefühl ihrer Generation in Berlin. Mitreißende Beats, Opernparodie, berührende Chansons, Comedy-Songs – am Klavier, an der Ukulele, Blockflöte oder Keyboard versprüht sie gute Laune mit ihren Ohrwurmtauglichen Songs.

Aktuelle Termine

17. Mai 2021

BOCHUM, Theater Zauberkasten

Wallis Weibsbilder – Mixshow

22. Mai 2021

BERLIN, Galerie Spandow

Bittersüße Beichte – VERLEGT AUF 19.03.2022

19. Juni 2021

CAPUTH, Caputher Musiken

Duo Scheeselong

27. Juni 2021

BAD BELZIG, Kleinkunstwerk

Bittersüße Beichte

11. August 2021

CARWITZ, Carwitzer Sommerkonzerte

Bittersüße Beichte

Programme

Caroline Bungeroth Programmplakat Bittersüße Beichte

Was haben Pfarrerskinder und einsame Wölfe in Berlin gemeinsam? Und wie ist der kürzeste Weg vom Krippenspiel zur Liebeskunst?

Caroline Bungeroth Programmplakat Nimm's leichter - als es kommt

Luftiges Musikkabarett aus Berlin. Wie geht man beschwingt, entspannt und trotzdem todesmutig durchs Leben?

Caroline Bungeroth & Family Programmplakat Chanson, Tango & alles von mir

Musikalische Experimentierfreude, bekannte Melodien von Piazzolla, Piaf oder Knef und jede Menge Überraschungen.

Caroline Bungeroth Duo Scheeselong Programmplakat Rosa Sekt & Russisch Brot

Das Berliner Glamour-Kabarett der wilden 20er Jahre. Bizarr und feinsinnig, grotesk und wunderschön!

Über mich

1982: Schon früh zeigte sich mein burschikoser Charme.
1985: In Ansätzen ist die Rampensau schon zu erkennen.
1988: Schon früh über den Männern gestanden.

Lange vor 1989: Auf der Mauer gehockt.

1989: Kamen alle Anderen.

1992: Endlich hemmungslos und wild!

1998: Mal richtig auf den Putz gehauen!

2005: In Berlin die Sau rausgelassen.

Und heute?

Immer noch: burschikoser Blick.
Immer noch: die Blockflöte fest im Griff.
Immer noch: den Männern den Ton angebend.

Videos

Programmausschnitte Bittersüße Beichte

Glücklich in Berlin

Wölfe in Berlin

Sterben in der Oper

Neuer Morgen

Mädchen mit Pfiff

Die Gesangsstunde

Kontakt

Newsletter

Verpasse keine Neuigkeiten, Konzerte und Aktionen von Caroline Bungeroth und melde dich zum etwa viermal im Jahr erscheinenden Newsletter an.
Deine Daten werden vertraulich behandelt und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.
Lediglich die Angabe der eMail-Adresse ist nötig. Mit der Anmeldung akzeptierst du meine Datenschutzerklärung.

Bitte hier klicken damit ich Dir meinen Newsletter schicken darf:

Du kannst dich jederzeit abmelden, indem Du auf den Link in der Fußzeile meiner E-Mails klickst. Informationen zu meinen Datenschutzpraktiken findest Du auf meiner Website.

Ich nutze Mailchimp. Mit der Anmeldung stimmst Du zu, dass Deine E-Mailadresse an Mailchimp übertragen wird. Weiter Informationen über die Mailchimp Datenschutzpraktiken.